Liquiditätsplanung

Familienunternehmen sind dann erfolgreich, wenn Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Eine strategische Finanzplanplanung kommt da oft zu kurz. Dabei ist gerade die Liquiditätsplanung eine der wichtigsten Stellschrauben der Unternehmenssteuerung.

Das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer strategischen Liquiditätsplanung hat im Mittelstand durch die Bankenregulierung und damit verbundene restriktivere Kreditvergabepolitik deutlich zugenommen. Viele Familienunternehmen und Mittelständler sollten daher ein modernes Finanzcontrolling einführen und Ihre Finanzierung auf eine breitere Basis stellen.

 

Leasing und Factoring sind wichtige Bestandteile

Factoring und Leasing sind Lösungen für einen soliden mittelständischen Finanzierungsmix, die in diesem Bereich sowohl kurz- als auch langfristig eine bedeutende Rolle spielen können. Wie eine Studie des Forschungsinstituts für Leasing an der Universität Köln belegt, wird insbesondere Leasing im Mittelstand zunehmend strategisch eingesetzt.

 

Leasing schont die Liquidität und ermöglicht Investitionen ohne Kapitaleinsatz

Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Leasing schont die Liquidität, da es ohne Kapitaleinsatz Investitionen ermöglicht und bestehende Kreditlinien unberührt lässt. Die Anschaffungskosten einer Investition werden durch die Leasingraten über eine vereinbarte Zeitspanne verteilt, in der mit dem Investitionsobjekt bereits Erträge erwirtschaftet werden. Insofern werden einige Anschaffungen durch Leasing erst möglich gemacht.

 

Serviceleistungen machen Leasing attraktiv

Die Top-3 Branchen unter den Leasingnutzern sind das verarbeitende Gewerbe (71 Prozent), der medizinischen Branche (ebenfalls 71 Prozent) und das produzierende Gewerbe (67 Prozent) – demnach Branchen mit einem hohen Investitionsaufkommen. Branchenunabhängig nimmt Leasing generell mit steigender Umsatz- und Mitarbeitergröße sogar zu. Es gibt jedoch keine strukturellen Gründe, die gegen einen Einsatz in kleineren Unternehmen sprechen.

Damit wir Leasing nicht mehr als schlichter Kreditersatz gesehen, sondern hat sich aufgrund zusätzlicher Serviceleistungen als eine eigenständige Finanzierungslösung etabliert. Diese sind zum Beispiel flexible Laufzeiten, Objekttauschmöglichkeiten oder Full-Service-Verträge.

 

Forderungsverkauf als weitere Stellschraube

Einen weiteren Ansatz, Liquidität im Unternehmen frei zu setzen, bietet der fortlaufende Verkauf offener Forderung an einen so genannten Factorer. Die Wartezeit auf die Begleichung des Forderungsbetrags wird minimiert und bis zu 90 Prozent der ausstehenden Rechnungssumme fließen sofort in das Unternehmen zurück.

Factoring bietet Firmen ein Liquiditätsplus, das unter anderem dafür eingesetzt werden kann, Skonti bei den Lieferantenverbindlichkeiten auszunutzen. Zudem übernimmt der Factorer das komplette Ausfallrisiko und auf Wunsch auch häufig das gesamte Debitorenmanagement.

Damit kommt Factoring nicht nur in der strategischen Liquiditätsplanung, sondern auch im Risikomanagement eine wichtige Bedeutung zu. Häufig besteht noch der Fehlglauben, dass sich Unternehmen, die mit Factoring arbeiten, sich in einer finanziellen Schieflage befinden. Dabei ist das gerade nicht der Fall, da sowohl das Unternehmen sowie deren Debitoren vollumfänglich von der Factoringgesellschaft geprüft werden.

Factoring ist auch für kleinere Unternehmen mit einem Umsatz zwischen 100.000 Euro und einer Million Euro eine probate Methode zur Liquiditätssteuerung.

 

Ihr größter Vorteil: Unsere Unabhängigkeit

Die Pecunia Flow ® Unternehmensberatung agiert konsequent Anbieterunabhängig und neutral. Für uns zählen keine Namen, sondern lediglich Zahlen, Daten, Fakten. Das ist Ihre Garantie für beste Konditionen und beste Beratung.

Auf uns können Sie sich verlassen. Wir begleiten Sie partnerschaftlich durch den gesamten Prozess. Ohne Geld bleibt eine Idee oft nur eine Idee. Für innovative Geschäftsideen benötigen Unternehmen daher eine solide Finanzierung.

Die Pecunia Flow ® Unternehmensberatung berät Sie gerne. Wir

  • geben Hinweise und Tipps, welche Finanzierungsformen für Ihr Vorhaben zur Verfügung stehen,
  • beraten und unterstützen Ihr Unternehmen zu Fragen der Vorbereitung auf ein Bankgespräch,
  • helfen bei Finanzierungsproblemen und
  • vermitteln Hintergrundwissen zu Fragen der Finanzierungsmöglichkeiten, wie beispielsweise zu Eigen- und Fremdkapitalbeschaffung, Bonitätsaspekten und Liquiditätsunterstützung.

Nutzen Sie unser kostenloses Erstgespräch zur Beratung. Die Pecunia Flow ® Unternehmensberatung freut sich über Ihr Interesse und Ihre Anfrage.

 

Der Newsletter von Pecunia ® Flow Unternehmensberatung

Pecunia Flow Unternehmensberatung Dennis Kahl Münster NewsletterSie interessieren sich für aktuelle Themen zum deutschen Mittelstand und wollen gleichzeitig mit aktuellen Informationen aus unserem Blog auf dem Laufenden gehalten werden? Die Pecunia Flow ® Unternehmensberatung bietet auch weitere fach- und projektbezogene Newsletter an.

Gerne können Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter anmelden:

 

Bewertung
Artikel bewerten:
[Total: 1 Durchschnitt: 5]