Kontokorrentkredit

Bei einem Kontokorrentkredit ist vom allgemein niedrigen Zinsniveau nicht viel zu spüren. Häufig berechnen viele Banken zudem Bereitsstellungsgebühren für nicht ausgenutzte Kreditlinien. Wie Unternehmen Geld trotzdem sparen können.

Trotz anhaltender Niedrigzinsphase zahlen mittelständische Unternehmen für Ihren Kontokorrentkredit häufig noch bis zu 8 Prozent per anno. Deshalb kann es als sinnvoll erachtet werden, eine Strategie zu entwickeln, um die Kosten einer Finanzierung möglichst niedrig zu halten.

 

Kontokorrentkredit und Bereitstellungsgebühren

Neben den hohen Kontokorrentzinsen hinaus können sogar Bereitstellungsgebühren anfallen. Hintergrund: Die Banken müssen selbst Strafzinsen an die Zentralbanken zahlen und wälzen diese Gebühr an den „Endverbraucher“ ab. In der Regel belaufen sich die Gebühren auf bis zu drei Prozent per anno für nicht in Anspruch genommenes Geld der zugesagten Kreditlinie.

Durch die Entwicklung eines individuellen Finanzierungskonzeptes ist es möglich, den Liquiditätsbedarf rechtzeitig zu erkennen und Engpässe zu vermeiden.

Nach unserer Erfahrung binden mittelständische Unternehmen im Wertschöpfungsprozess häufig mehr Liquidität als nötig“, sagt Dipl.-Kfm. Dennis Kahl, Experte für Cash- und Working Capital Management. „Ein solides Working Capital Management kann unter anderem dabei helfen Kapital freizusetzen, was ansonsten unnötig im Umlaufvermögen gebunden wäre.

 

Liquiditätsplanung trotz Niedrigzinsphase
Kontokorrentkredit

Wie der Kontokorrentkredit entlastet werden kann

Unternehmen sollten ihre Zahlungsaus- und eingänge daher permanent verfolgen. Die Zahlungsströme sollten dabei bewusst in der Waage gehalten werden. Dieses ist allerdings der Idealfall und nicht immer zu 100 Prozent realisierbar. Relativ häufig kommt es sogar vor, dass mittelständische Unternehmen langfristige Finanzierungen über den Kontokorrentkredit decken, der im Grunde für den temporären Bedarf angedacht ist.

Dieses birgt ein weiteres Problem: rutschen Unternehmen schnell in eine Überziehung, kann dieses gravierende negative Folgen für Ihr Rating bedeuten. Selbst, wenn es sich lediglich um ein paar Tage handelt.

Um dieses zu vermeiden, sollte das gegenwärtige Finanzierungskonzept mit dem Ziel, teure Kredite durch günstige zu ersetzten, ganzheitlich geprüft werden. Sicherlich wird eine Bank eine günstigere Finanzierung nicht von sich aus anbieten. Mit einer guten Bonität haben mittelständische Unternehmen allerdings ein gutes Argument in der Hand, um bei den Finanzierungskonditionen etwas herauszuholen.

Ihr größter Vorteil: Unsere Unabhängigkeit

Die Pecunia Flow ® Unternehmensberatung agiert konsequent Anbieterunabhängig und neutral. Für uns zählen keine Namen, sondern lediglich Zahlen, Daten, Fakten. Das ist Ihre Garantie für beste Konditionen und beste Beratung.

Auf uns können Sie sich verlassen. Wir begleiten Sie partnerschaftlich durch den gesamten Prozess. Ohne Geld bleibt eine Idee oft nur eine Idee. Für innovative Geschäftsideen benötigen Unternehmen daher eine solide Finanzierung.

Die Pecunia Flow ® Unternehmensberatung berät Sie gerne. Wir

  • geben Hinweise und Tipps, welche Finanzierungsformen für Ihr Vorhaben zur Verfügung stehen,
  • beraten und unterstützen Ihr Unternehmen zu Fragen der Vorbereitung auf ein Bankgespräch,
  • helfen bei Finanzierungsproblemen und
  • vermitteln Hintergrundwissen zu Fragen der Finanzierungsmöglichkeiten, wie beispielsweise zu Eigen- und Fremdkapitalbeschaffung, Bonitätsaspekten und Liquiditätsunterstützung.

Nutzen Sie unser kostenloses Erstgespräch zur Beratung. Die Pecunia Flow ® Unternehmensberatung freut sich über Ihr Interesse und Ihre Anfrage.

 

Der Newsletter von Pecunia ® Flow Unternehmensberatung

Pecunia Flow Unternehmensberatung Dennis Kahl Münster NewsletterSie interessieren sich für aktuelle Themen zum deutschen Mittelstand und wollen gleichzeitig mit aktuellen Informationen aus unserem Blog auf dem Laufenden gehalten werden? Die Pecunia Flow ® Unternehmensberatung bietet auch weitere fach- und projektbezogene Newsletter an.

Gerne können Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter anmelden:

 

Bewertung
Artikel bewerten:
[Total: 1 Durchschnitt: 4]